Weitere Sessionen

Zum Portfolio der Internationalen Olympischen Akademie zählen weiterhin

  • das internationale Seminar für Postgraduierte,
  • die Session für Pädagoginnen und Pädagogen sowie Hochschullehrende,
  • die Session für olympische Medaillengewinnerinnen und Medaillengewinner,
  • die Session für Sportjournalistinnen und Sportjournalisten
  • sowie weitere internationale Fortbildungsmaßnahmen.

Zu diesen Veranstaltungen werden regelmäßig Repräsentantinnen und Repräsentanten von der Deutschen Olympische Akademie nach Olympia entsandt.

Olympisches Doktorandentreffen: Anja Scheu beim Postgraduiertenseminar

 Anja Scheu von der Universität Mainz wird Deutschland an der IOA vertreten.

Im September beherbergt die Internationale Olympische Akademie (IOA) traditionell Postgraduierte und Doktoranden aus aller Welt, die zu Themen der Olympischen Bewegung forschen. In diesem Jahr entsendet die Deutsche Olympische Akademie (DOA) zur 24. Auflage des Seminars Anja Scheu von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz als deutsche Repräsentantin ins griechische Olympia.

Gemeinsam mit rund 30 weiteren Postgraduierten wird sich Anja Scheu vom 1. bis 30. September mit „Governance im Sport und der Olympischen Bewegung“ befassen. Außerdem thematisiert das Seminar „Die Olympischen Spiele und die Olympische Bewegung: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“ in Vorlesungen und Workshops. Aber auch die Arbeit der Doktoranden selbst wird Teil des Seminarprogramms sein, denn sie stellen sich ihre wissenschaftlichen Projekte an der IOA gegenseitig vor.

Die Mainzer Doktorandin untersucht in ihrem Promotionsvorhaben Sportgroßveranstaltungen wie Olympische Spiele und deren Auswirkungen auf die Lebensqualität von Anwohnern. Hierbei untersucht sie, welches Erbe Sportgroßveranstaltungen in einer Gastgeberstadt hinterlassen und wie dies gemessen werden kann. Ziel des Forschungsvorhabens ist es, Ansätze zu entwickeln, die es ermöglichen, die lokale Bevölkerung bestmöglich von einem solchen Event profitieren lassen.

Weiterlesen

Drei deutsche Hochschullehrer in Olympia

Pädagogen und Hochschullehrende aus aller Welt erhalten in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, sich an der Geburtsstätte der Olympischen Spiele mit Gleichgesinnten über die Olympische Idee auszutauschen. Vom 25. Mai bis 1. Juni 2017 lädt die Internationale Olympische Akademie (IOA) zum zwölften Mal zur internationalen Session für Pädagoginnen und Pädagogen sowie Hochschullehrende nach Olympia/ Griechenland.

Die Teilnehmer finden in diesem Jahr unter dem zentralen Thema „Governance in Sport and the Olympic Movement“ an der 1961 gegründeten Akademie zusammen. Neben dem wissenschaftlichen Austausch steht die internationale Begegnung zwischen Dozenten verschiedenster Lehreinrichtungen im Vordergrund.

Die Deutsche Olympische Akademie (DOA) entsendet in diesem Jahr drei Teilnehmer nach Olympia: Prof. Stefan Chatrath (BiTS Hochschule Berlin), Norman Hänsler (Universität Mainz) und Markus Urbanowski (Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd).

Weiterlesen

Ausschreibung: Postgraduierten-Seminar an der IOA

Internationale Olmypische AkademieIn diesem Jahr veranstaltet die Internationale Olympische Akademie (IOA) zum 24. Mal das Postgraduierten-Seminar in Griechenland.

Die vierwöchige Veranstaltung findet vom 1. bis 30. September 2017 in Olympia statt und richtet sich an Doktorandinnen und Doktoranden aus aller Welt, die sich mit Themengebieten der Olympischen Bewegung beschäftigen. Weitere Informationen zur Bewerbung, zu Themen und Ablauf der Veranstaltung finden sich in der Ausschreibung. 

Die Bewerbungsfrist endet am 2. April 2017.

pdf button Ausschreibung

 Personalbogen