Präsentation vor feierlicher Kulisse beim DOSB-Neujahrsempfang

DOA stellt Wintersport-Ausstellung und Übersetzung der Olympischen Charta vor

Neujahr-14Prof. Dr. Dr. h.c. Gudrun Doll-Tepper, Vorsitzende der DOA, mit Direktor Tobias Knoch (links) und Prof. Dr. Manfred Lämmer.

Unmittelbar vor den Olympischen Winterspielen von Sotschi hat die Deutsche Olympische Akademie (DOA) zwei wichtige Projekte erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen des Neujahrsempfangs des Deutschen Olympischen Sportbundes präsentierte die Akademie am 23. Januar in Frankfurt eine Ausstellung zur Geschichte der Olympischen Winterspiele sowie eine deutsche Übersetzung der Olympischen Charta 2014.

 

 

Unter dem Titel „Olympia auf Schnee und Eis. Faszination Winterspiele" thematisieren zwölf großflächige Tafeln unterschiedliche Aspekte des olympischen Wintersports in Text und Bild. Diese behandeln unter anderem „Die Ursprünge", „Die Idee", „Die Spiele", „Die Inszenierung", „Die Kultur" oder „Zerreißproben", „Herausforderungen" und „Tendenzen".

Die DOA erhofft sich von der Ausstellung einen ähnlichen Erfolg wie von der Präsentation „Faszination Olympia: Fünf Ringe – Eine Idee". Diese wurde im Frühjahr 2012 in einer vielfältig nutzbaren Poster-Version im A1-Format vorgelegt. Zudem konnte eine englische Ausgabe („Five Rings: The Fascination of the Olympic Idea") eine erhebliche Ausweitung des Adressatenkreises gewährleisten. Im Auftrag des ehemaligen DOSB- und jetzigen IOC-Präsidenten, Dr. Thomas Bach, wurde diese im vergangenen Jahr an alle IOC-Mitglieder, Nationalen Olympischen Komitees und Akademien weltweit verschickt.

Bereits im Jahr 2008 war unter der Herausgeberschaft der Deutschen Olympischen Akademie eine deutsche Fassung der Olympischen Charta erschienen, die verbindlich nur in den offiziellen IOC-Sprachen Englisch und Französisch veröffentlicht wird. Für die neuerliche Übersetzung zeichneten sich erneut die beiden ausgewiesenen Experten Prof. Dr. Christoph Vedder (Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Europarecht und Völkerrecht sowie Sportrecht an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg) sowie Prof. Dr. Manfred Lämmer (Vorstandsmitglied der DOA) verantwortlich.

Die Charta, die beim Neujahrsempfang erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurde, wird ebenso wie der Reisebegleiter „Von Olympia nach Sotschi" den Athletinnen und Athleten der Deutschen Olympiamannschaft im Rahmen der Einkleidung für die Winterspiele in Sotschi ausgehändigt.